22 Juli 2014

Harry Potter und der Stein der Weisen, J.K Rowling ~ Rezension

Autorin: J.K Rowling
Preis (gebundene Ausgabe): 15,90€
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 336


'The boy who lived'

Mit dieser ersten Kapitelüberschrift beginnt nicht nur der erste Band einer Reihe, sondern eine Geschichte, die eine ganze Generation begeistert. Heute möchte ich aber nicht auf die ganze Reihe einegehen, sondern nur auf den ersten Teil, der den Titel 'Harry Potter und der Stein des Weisen'. Zu den anderen Teilen kann ich auch gar nichts sagen, denn die habe ich noch nicht gelesen, noch die dazugehörigen Filme gesehen. Und ja ich weiß, dass ich mach dafür schämen muss. Ganz doll schämen muss, aber wie heißt es so schön - 'Besser spät als nie'. 
Also ich habe heute das erste Buch dieser weltberühmten Reihe abgeschlossen und muss sagen, die Reihe hat ihren Erfolg mehr als verdient, denn allein dieser eine Teil, den ich bis jetzt gelesen habe hat mich schon zu einem kleinen Harry Potter Fan  bzw. 'Potterhead' werden lassen. Harry Potter und der Stein der Weisen, hat wirklich alles was ein gutes Buch braucht - Spannung, Humor, tolle Charaktere und vor allem einen unfassbar guten Schreibstil, der von der ersten Zeile an fesselt und in Harrys Welt entführt. Von der, ich sag jetzt mal 'unangenehmen' Familie Dursley, über die Zauberschule Hogwarts, bis hin zu dem bösen Zauberer Lord Voldemort ist jede noch so kleine Kleinigkeit perfekt ausgearbeitet und während man den Roman liest fühlt man sich als würde man tatsächlich gemeinsamen mit Harry, Hermine und Ron Abenteuer in Hogwarts erleben. 
Die genaue Handlung werde ich jetzt nicht erläutern, weil ich glaube, dass kaum einer nicht zumindest ungefähr weiß, um was es in dem Buch gibt. Statt einer Inhaltszusammenfassung gibt es jetzt also nur den Klappentext, für diejenigen, die wirklich keine Ahnung haben, um was es sich bei der so hochgelobten Geschichte handelt.
Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er  schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.

Jetzt wo ich das Buch endlich gelesen habe bereue ich es wirklich, es nicht schon vorher gelesen zu haben, denn es ist wirklich, wirklich gut und jeder der es nicht gelesen und auch nicht vorhat zu lesen, verpasst etwas! Deshalb möchte all denjenigen unter euch, die sich noch nicht von J.K. Rowling nach Hogwarts entführen haben lassen, raten das unbedingt noch zu tun. Ihr werdet es nicht bereuen!

Liebe Grüße, Bekky <3



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen