27 September 2015

After Truth, Anna Todd ~ Kurzrezension

Autorin: Anna Todd
Verlag: Heyne
Taschenbuch: 12,99€
Ebook: 9,99€

Inhalt:
Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?

After Truth beginnt genau dort wo After Passion aufgehört hat und der Einstieg in das Buch fiel mir gerade dadurch sehr leicht. Deshalb hab ich die ersten 100-200 Seiten auch sehr schnell gelesen, danach hab ich aber wieder langsamer gelesen, weil das Buch allmählich angefangen hat mich zu nerven und nach ca. 400 Seiten hab ich das Buch dann erstmal zur Seite gelegt und mir eine zweiwöchige Pause von After Passion gegönnt. Ich war wirklich unglaublich genervt von den Buch und vor allem von Tessa. Tessa fand ich ja schon im ersten Teil nicht gerade toll, aber in diesem Buch hat sie mich dann nur noch genervt und ich fand sie und ihr Verhalten teilweise so unerträglich, dass ich ihr manchmal am liebsten einen stuhl ins Gesicht gehaut hätte, da das aber leider nicht möglich ist, hab ich erstmal eine Pause von After Truth gemacht. Nach dieser Pause fand ich das Buch zwar immer noch ganz schön nervig, aber es ging wieder und gegen Ende fand ich das Buch dann wieder richtig gut und so verwarf ich auch den Entschluss, die Reihe nach After Truth abzubrechen. Obwohl ich das Buch insgesamt eher schwach fand und es wieder unzählige unnötige Szenen gab, gab es doch auch was das mir daran gefallen hat u. a. Hardin. Hardin macht in diesem Buch wirklich eine unheimlich große Entwicklung durch und man lernt einen ganz anderen Hardin kennen als im ersten Buch. Außerdem lernt man auch Hardin und sein Verhalten zu verstehen (oder zumindest habe ich das) und gerade deshalb habe ich Hardin nach diesem Buch nun endgültig in mein Herz geschlossen und jetzt auch nicht mehr nur, weil er Harry Styles ist. Auch sehr gut gefallen hat mir, dass die Kapitel abwechselnd aus Tessas und Hardins Sicht geschrieben sind. Wäre, wie im ersten Buch nur aus Tessas Sicht erzählt worden, hätte ich das Buch wahrscheinlich früher oder später aus dem Fenster geworfen. Anna Todds Schreibstil ist wieder sehr einfach und wieder merkt man, dass es sich bei diesem Buch ursprünglich um eine Fanfiction gehandelt hat, trotzdem ist er aber auch wieder extrem fesselnd.
Das Cover ist wie auch schon bei After Passion sehr schön, aber nicht besonders aussagekräftig, den Titel finde ich allerdings sehr gut gewählt.

Insgesamt ist After Truth ein Buch, dass ich eigentlich nicht unbedingt weiterempfehlen würde, da es schon mehr Schwächen als Stärken hat. Trotzdem werde ich euch jetzt aber trotzdem dazu raten es zu lesen, aber nur, weil ich weiß, dass es nach diesem Buch wieder viel besser wird. Also der dritte Teil ist wirklich gut und es lohnt sich sich durch das 2. Buch zu quälen!

Liebe Grüße, Bekky <3

Kommentare:

  1. Schön, dass du denkst, die Quälerei lohne sich, ich habe die Reihe jetzt - endlich und zum Glück - durch und im Nachhinein frage ich mich einfach, warum ich mir das alles angetan habe :D
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Ich fand After Love ja richtig gut und freu mich schon auf After Forever. :o :D
      Liebe Grüße, Bekky <3

      Löschen