05 Juni 2016

Love and Lies - Alles ist erlaubt, Molly McAdams ~ Rezension

Autorin: Molly McAdams
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 416
Taschenbuch: 8.99€
EBook: 7,99€

Inhalt:
Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley - wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ...

New Adult, irgendwie hat es mir dieses Genre zurzeit einfach angetan und auch Love and Lies - Alles ist erlaubt hat mir wieder sehr gut gefallen, auch wenn ich sagen würde, dass es kein typischer New Adult Roman ist. Wie der Klappentext schon verrät spielt die Polizei/Undercover-Cops eine Rolle, was dem Buch in Zusammenspiel mit bestimmten Ereignissen (ich will nicht spoilern...) einen leichten Krimi-/Thrillertouch verleiht. Dadurch ist das Buch mal etwas "ganz anderes" und das hat mir besser gefallen als ich erwartet hätte, denn eigentlich bin ich kein großer Krimi/Thriller-Fan, aber durch die Mischung mit New Adult war das diesmal anders und ich fand gerade das besonders toll an dem Buch. Auch, weil es, wie gesagt, mal etwas ganz neues ist.
Ich selbst hab zwar etwas länger für das Buch gebraucht, aber ich bin mir sicher, dass man es auch an einem Stück durchlesen könnte, denn Molly McAdams schreibt fesselnd und flüssig, sodass es einem leicht fällt der Geschichte zu folgen. Außerdem ist man als Leser auch immer gut unterhalten, da es einige Stellen gab, an denen die Autorin bewiesen hat, dass sie Humor besitzt und vor allem gegen Ende auch richtig viel Spannung aufgebaut wurde. Auf den letzten Seiten war ich wirklich die ganze Zeit so: "Was passiert jetzt? Und jetzt? OMG ist das jetzt echt passiert? Ich muss weiterlesen. OMG!" Für die letzten 200 Seiten hab ich auch weniger als zwei Tage gebraucht, was für mich (vor allem zurzeit...) echt wenig ist. Besonder gut hat mir auch hier wieder gefallen, dass das Buch aus zwei Sichten geschrieben ist (Kash & Rachel). Ich liebe diesen Erzählstil einfach.
Auch die Charaktere, die Molly McAdams hier geschaffen hat, fand ich echt toll. Rachel mit ihrer zynischen, humorvollen Art war eine tolle Protagonisten. Besonders gut an ihr hat mir gefallen, dass sie nicht perfekt ist und ihre Probleme hat. Trotzdem lässt sie sich nicht unterkriegen und erstickt auch nicht im Selbstmitleid, wie es andere Protagonistinnen an ihrer Stelle sicher getan hätten. Auch Kash fand ich toll. Obwohl er Tattoos und einen Lippenring trägt und Motorrad fährt ist er anders als die typischen männlichen Protagonisten, die man aus New Adult Romanen kennt. Er ist nicht der typische Bad Boy mit der schlimmen Vergangenheit, der gar nicht so fies ist wie er sich gibt, sondern ganz anders (allerdings hab ich sonst auch nichts gegen die typischen Bad Boys, ich mein Hardin Scott ). Kash ist total...lieb. Irgendwie klingt das jetzt  negativ, aber das soll es gar nicht, denn Kash ist - wie gesagt - toll, aber ist eben lieb. Und das ist toll so. Er kümmert sich ganz toll um Rachel, ist einfach nur sympathisch und ich habe es geliebt wie er Rachel geneckt hat. Generell fand ich die Neckereien und Wortgefechte zwischen den beiden richtig super. Ich glaub, das hat mir sogar am besten an dem Buch gefallen. Auch die Nebencharaktere mochte ich. Zumindest einen von ihnen. Candice, also Rachels beste Freundin mochte ich nämlich gar nicht. Irgendwie fand ich sie einfach...doof. Anfangs wirkte sie auf mich einfach nur egoistisch und arrogant und ich hab sie dafür gehasst, dass sie Rachel teilweise nicht richtig zugehört hat. Später wurde es dann besser, aber wirklich anfreunden konnte ich mich mit ihr bis zum Schluss nicht. Ich mag sie einfach nicht und finde auch, dass sie das einzige klischeehafte an diesem Buch ist. Beste Freundinnen wie sie gab es schon in hundert anderen Büchern, mit dem einzigen Unterschied, dass die wirklich immer für ihre Freundinnen da waren, was Candice definitiv nicht war. Neben Candice gab es noch Mason, Kashs Kollegen und besten Freund uuuuund ich fand Mason so cool! Ernsthaft Mason ist so toll und ich feiere ihn und vor allem seine Bromance mit Kash ein bisschen sehr. Außerdem ist er wie ein großer Bruder für Rachel, was richtig süß war. Ich will auch einen Mason! Eigentlich gibt es noch einen Nebencharakter, der eine größere Rolle spielt, aber zu dem könnte ich nichts sagen ohne zu spoilern und deshalb lasse ich es lieber ganz.
Cover und Titel finde ich nicht so toll. Meiner Meinung nach wird es dem Buch nicht gerecht, weil es eher langweilig und auch nichts ist, das es noch nie gegeben hat. Aber weil man ein Buch ja nicht nach seinem Einwand beurteilen so, ist das nicht so schlimm. Und hässlich ist das Cover ja auch nicht.
Insgesamt ist Love and Lies - Alles ist erlaubt ein toller Reihen-Auftakt, der mich positiv überrascht hat. Ich freu mich schon auf die nächsten Teile!

Vielen lieben Dank an Heyne, die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!

Liebe Grüße, Bekky <3


Kommentare:

  1. Hallo liebe Bekky!

    Ich hab mir ehrlich gesagt schon öfter überlegt, mir das Buch zuzulegen und deine Rezension gefällt mir richtig gut :) Also werde ich mir das auf jeden Fall nochmal überlegen und wer weiß, vielleicht zieht das Buch dann demnächst doch noch bei mir ein xD Ich bleibe auch direkt mal als Leserin :)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    P.S. Auf meinem Blog läuft gerade ein Gewinnspiel! Vielleicht hast du ja Lust mal vorbeizuschauen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, Lisa!:)
      Es lohnt sich auf jeden Fall, das Buch zu lesen!:)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  2. Hallo Bekky,

    dieses Buch klingt wirklich interessant und ist auch schon des längeren auf meiner Wunschliste. Nach deiner Rezension ist es auf jeden Fall noch einmal hoch gerutscht.. Ich sollte es mir wirklich demnächst zulegen!

    Liebst, Phyllis.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Phyllis!:)
      Das solltest du wirklich!
      Liebe Grüße <3

      Löschen